Besonderes Angebot

Hochleistungs-Batterien, qualitätsgeprüft, 6 Stck./nur 3,-

  • Mehr Info

    • In jedem GUT HÖREN Fachgeschäft erhalten Sie dieses preiswerte Angebot!

      Darüber hinaus gibt's bei jedem Kauf von 7 Päckchen eins gratis. Bei Ihrem Besuch führen wir gleichzeitg gern eine kostenlose Inspektion Ihrer Hörgeräte durch.

Aktuelle Information

GUT HÖREN sammelt ältere Hörgeräte – gemeinsam Gutes tun!

  • Mehr Info

    • Sie besitzen noch alte Hörgeräte oder beabsichtigen sich neue zu zulegen?

      Wir geben ihre alten Hörgeräte dann an Hilfsorganisationen weiter.

      Außerdem ist uns Ihre Spende ein Überraschungs-Geschenk für Sie wert.

Aktueller Job

Mitarbeiter "Verkaufsförderung – Promotion (w/m)

  • Mehr Info

    • Sie werden die Schnittstelle zwischen unseren Partnern und den Fachgeschäften sein.

      Ihre Aufgaben: Pflege bestehender und und Ausbau zu gewinnender Partner im Rahmen unseres Marketingskonzeptes. Sie planen verschiedenste Aktionen, Messen, Hörmobil-Events vor und führen diese mit den Teams vor Ort durch.

      Ihr Profil: herzlich-freundlich, kommunikativ, flexibel, reisefreudig und gern auch erfahren. Für Ihre Aufgabe werden Sie bestens eingearbeitet.


Hörgeräteakustiker (w/m) Raum Lünen-Selm-Lüdinghausen

  • Mehr Info

    • Wir haben Arbeit für 2 Hörgeräteakustiker/in (auch Meister) oder Hörberater/in im bestehenden Fachgeschäft und als erste/r Frau/Mann in einer neuen Einheit.

Mit Hörgeräten wieder alles hören, verstehen und dabei sein!

Hören. Verstehen. Dabei sein!

Gut Hören und Verstehen hält länger jung! Es macht Ihr Leben leichter, angenehmer, interessanter und schöner. Und es hält den Menschen obendrein aktiv und jung im Kopf . Gerade bei Gesprächen mit mehreren Personen und in geräuschvoller Umgebung ist das gute Hören und Verstehen bedeutsam. Zudem gibt es viel Sicherheit im Straßenverkehr, im Berufsleben oder im Kreis der Freunde und der Familie. Hörsysteme der neuen Generation sind angenehm zu tragen und so winzig, dass man sie kaum sieht. Auffälliger hingegen sind Personen, die nicht richtig verstehen.



Es ist normal, dass die Leistungsfähigkeit des Gehörs im Alter abnimmt. Bluthochdruck und Durchblutungsstörungen können die Schwerhörigkeit verstärken. Ungesunde Lebens- und Ernährungsgewohnheiten tragen auch dazu bei.

Ebenso hat Lärm (laute Musik, Arbeitsstätte, Lärm im Straßen- oder Flugverkehr) großen Einfluß auf unser Hörvermögen, auch dann, wenn die Umstände einige Jahre zurück liegen.

Da geh ich nicht mehr hin, ich verstehe die anderen sowieso nicht …

Eine typische Folge der Schwerhörigkeit ist ein eingeschränktes „Wort-Versteh-Verständnis“, vor allem in geräuschvoller Umgebung. Ab einem bestimmten Grad des Hörverlustes können Betroffene an Gesprächen nur sehr eingeschränkt teilnehmen und müssen sich beim Zuhören enorm anstrengen. Oft bleibt der schlecht Hörende den geselligen Treffen fern. Das bedeutet zwangsläufig weniger zwischenmenschlicher Kontakt bis hin zur Vereinsamung/Isolation – das kann zu vorzeitigem geistigen Abbau führen, da das Gehör weniger Informationen aufnimmt und dem Gehirn weniger liefert – ein schlimmer Teufelskreislauf!



Eine Hörverschlechterung tritt durchschnittlich ab dem 55. Lebensjahr auf. Sie ist besonders bei den hohen Tönen ausgeprägt – so werden z.B. das Vogelzwitschern und verschiedene Sprachanteile undeutlich wahgenommen – dadurch ergeben sich oft Missverständnisse. Beugen Sie dem vor – Hörgeräte sind eine sehr gute Unterstützung. Diese lassen Sie Sprache und Töne angemessen lauter und wesentlich deutlicher wahrnehmen.
Wichtig ist es, Hörgeräte frühzeitige zu nutzen, am besten bereits mit dem Beginn einer Schwerhörigkeit. Je später der schlechter hörende Mensch auf Hörgeräte zurückgreift, desto schwieriger wird die Gewöhnung und das „wieder Erlernen“ von lange nicht mehr gehörten Tönen und Signalen.
© ThemaX